Ferris: 

Meine coolen Geschichten und Fotos findest du auf der Minilöwenseite!

29.03.2018
Die Murmel ist jetzt im Katzenhimmel!
Dein Herz war schon lange krank und wir hatten das mit Tabletten immer gut im Griff. Du konntest trotzdem mit deiner Freundin der Hummel ausgiebig durch die Gegend toben. Doch dann kam das Wasser und ich wusste, dass uns nicht mehr viel Zeit bleibt. Zwei Mal haben wir den Kampf gegen das Wasser gewonnen. Nur beim dritten Mal wollte es einfach nicht weichen. Und so habe ich dich schweren Herzens gehen lassen.

Ich vermisse dich jeden Tag! Du warst mein Begrüßungskomitee. Wenn ich nach Hause gekommen bin, hast du immer neben der Wohnungstür gesessen. Du hast energisch miaut, wenn es Zeit zum Futtern war und ich noch nicht die Näpfe gefüllt hatte. Und wenn es Rinderleber gab, dann konnte dich nichts halten, du hast ganz herzerweichend miaut, bis du den Teller endlich vor deiner Nase hattest :o). Deiner Freundin der Hummel hast du immer den Kopf geputzt, auch wenn sie sich selten bei dir revangiert hat ;o). Und getobt hast du mit ihr, ihr habt euch richtig durch die Gegend gekugelt :o). Die Fellpflege mit der kleinen Bürste hast du auch geliebt. Du hast dein Köpfchen immer ganz fest gegen die Bürste gedrückt. Damit es auch eine richtige Massage wurde :o). Und du hast immer mit den Mädels bei mir im Bett geschlafen, am liebsten mit dem Köpfchen auf meinen Beinen, so als Kopfkissen :o). Gut, dass das Bett so groß war und es genug Platz gab. Und dann war da noch so viel mehr...

Nun kannst du wieder mit deinem alten Kumpel Xaphiro spielen, gib ihm ein Nasenküsschen von mir... MURMEL, DU FEHLST MIR!

 


Das letzte Foto von Ferris im März

 

15.12.2008

*mauntz* Ich wohn jetzt gut zwei Wochen hier und hab mich schon toll eingewöhnt! Ach ja, ich bin der Ferris, aber manchmal werde ich auch Murmel oder kleines Fressmonster genannt und ich weiß echt nicht, wie die Stine darauf gekommen ist *grübel*.

 

Ich bin ein Sonntagskind und in Magdeburg geboren, bei Heidi und ihrer Familie. Und so ganz richtig heiße ich Ferris von der Kuschelburg. Klick mal meinen Namen an, dann kannst du sehen, wo ich aufgewachsen bin (unter F-Wurf). Und meine fünf Geschwister kannst du dir da auch ansehen. Wir waren voll die coole Bande, fünf Jungs und ein Mädel.
 



Und das sind meine Mama und mein Papa! Das kann man doch sehen, dass ich dazu gehöre *miau*. Meine Mama heißt Edina von der Kuschelburg und mein Papa Enelastant von der Elfenaue. Aber mein Papa hat nicht in Magdeburg gewohnt. Der wohnt woanders.


Das Eingewöhnen ging ganz schnell bei mir. Ich bin nach der blöden Autofahrt hier meinem Kennel ausgestiegen und dann war ich eben hier. Hab 'nen bisschen rumgeschnüffelt, geguckt wo alles steht und dann erst mal gemütlich gemampft. Du, das Futter schmeckt hier genauso lecker wie in dem anderen Zuhause. Und neue Sorten gibt es auch noch. Es steht immer eine ganze Menge Futter rum. Und das ist auch gut so! Ich muss ja noch dolle wachsen und brauch davon ganz viel *mampf*!!! Aber die andern Beiden, die hier auch wohnen verstehen das nicht immer und da muss ich mich dann eben mit ganzem Körpereinsatz dazwischen drängeln *frechmiau*. Will ja nicht verhungern...

 

Die Paula und der Xaphiro sind aber sonst voll OK. Na ja, die Paula will wohl mehr ihre Ruhe haben und nicht so viel mit mir spielen. Aber Sie faucht mich kaum noch an. Und der Xaphiro ist echt cool. Mit dem habe ich mich schon super angefreundet! Ich darf mich mal anbucken, auch wenn ihm das immer noch nicht so ganz geheuer ist. Aber was super klasse ist, wir spielen und toben miteinander. Und Xaphiro passt immer auf, wo ich gerade bin. Und manchmal haben wir auch eine gepflegte Jungsklopperei. Ich sag euch, das geht ab *miaugrins*.


Ansonsten übe ich mich im Anschleichen. Ich bin da auch schon echt super gut. *Schwups* keiner hat mich gehört, aber ich bin schon da und Stine bring ich bestimmt bald zu Fall. Oder ich galoppiere durch die ganze Wohnung. OK, das geht nicht leise, sonst würde es ja auch kein Spaß machen. Und Wedel spielen ist voll klasse! Wir haben hier so einen mit Bändern und einen mit Federn, huiii, da kann ich richtig zur Wildkatze werden *roar*. Tischtennisbälle sind auch suuuper! Na ja, ich kick die so durch die Wohnung, dass Stine sie dann erst mal wieder unter den Schränken rauspulen muss. Ich kann ja nix dafür, dass die da immer runterkullern *unschuldigindieluftguck*. Oder ich helf' Stine am Computer. Auf dem Bildschirm sind immer so kleine Viecher, die sich bewegen. Die fang ich immer weg, die stören doch :o).
 

Hier kannst du mal einen von den Kratzbäumen sehen. Also der beliebteste Platz ist ganz oben, wo gerade die Paula sitzt. Da musst du dich echt beeilen und der erste sein, wenn du da oben schlafen oder beobachten willst. Aber... *kicha* ich bin auch schon einfach zu Paula oder Xaphiro hochgehüpft und hab ein bisschen gedrängelt...


Also jetzt muss ich erst mal wieder alles inspizieren. Wer weiß, was die anderen so machen, wo ich mitmachen kann? Oder Stine verteilt heute doch bestimmt noch Leckerlis. "Stine *schöneAugenmach*! Ich bin ja sooo hungrig! Ich fall vor Hunger fast um! Guck mal, wie schwach ich schon bin!" So müsst ihr das zu Hause mal ausprobieren, dass funktioniert garantiert! Ich muss jetzt dringend mit Stine in die Küche.

Bis bald zur nächsten Geschichte!!! Euer Ferris!